Home PageFaq

Fragen, die ich oft lese, sind hier beantwortet. Falls du nicht alles findest, schreib mir hier. Ich gebe mir Mühe, soviele Fragen wie möglich zu beantworten, um eine umfassende Datenbank zu erstellen.

Mit dem Einsenden einer Frage, erklärst du dich auch einverstanden, dass deine Frage evtl. mit in die FAQ aufgenommen wird. Ich wahre selbstverständlich deine Anonymität. Veröffentlichungen stelle ich beispielsweise so dar: “Anne S. fragt”.

Liebe Grüße,

Sarah von SarahMaxi&Co

 

Kaninchenwissen: Futter

“Dürfen Kaninchen Brot fressen?” (Marion R.)

Kaninchen dürfen kein Brot fressen. Warum nicht? Das erfährst du hier: Klick!

“Dürfen Kaninchen Kohl fressen?” (Janina E.)

Ja, Kaninchen dürfen Kohl fressen und zwar jede Art.

Kohl ist vollkommen in Ordnung und das beste Winterfutter überhaupt. Man es nur langsam anfüttern und nicht in Kombination mit Pellets anbieten. Fang am besten an mit Brokoli, Kohlrabi, Chinakohl und später dann mit Grün-/Weiß- und Rotkohl .

Blähungen kennen meine Kaninchen nicht, obwohl sie täglich Kohl fressen

“Dürfen Kaninchen Pellets fressen?” (Carina D.)

Nein, Kaninchen sollten keine Pellets fressen. Pellets sind nicht nur in ihrer Zusammensetzung schädlich für den Darm eines Kaninchens, sondern auch in ihrer Konsistenz.

 

Kaninchenwissen: Haltung

Wieviel Platz brauchen Kaninchen denn? (Astrid F.)

Grundsätzlich können Kaninchen nie genug Platz haben, je größer der Stall desto besser. Damit es in den Augen der Tierschützer ungefähr passt, sagt man 4qm Grundfläche auf einer Ebene für 2 Kaninchen. Jedes weitere Kaninchen braucht wieder 2qm mehr.

4qm sind 2x2m. Du solltest dich in dein Gehege legen können und wenn du dich ausstreckst, solltest du die Wände nicht berühren können und das in beide Richtungen.

Käfige, die im Handel erhältlich sind, sind für Kaninchen völlig ungeeignet.

Kann man Kaninchen auch alleine halten?

Nein, Einzelhaltung ist keine Option für Kaninchen, die in freier Natur in großen Gruppen zusammenleben.

 

Kaninchenwissen: Gesundheit

Was ist eine Kotprobe? Wie geht das? (Anne J.)

Fast alle Kaninchen tragen Parasiten im Darm, die ihre Gesundheit schädigen können. Auch wenn bei dir alles schön sauber ist , deine Tiere nie Durchfall oder Blähungen haben, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie Parasiten beherbergen.
Parasiten bringen Kaninchen einfach mit, gleichermaßen aus Tierheimen, Notstationen, Zoohandeln und Zucht. Überall, wo Tiere unkontrolliert vermehrt werden, sind Parasiten zwangsläufig Gast. Kaninchen bekommen sie schon als Welpen von der Mutter mit. Parasiten beleben jahrelang den Darm ohne großartig aufzufallen.
Gesunde Tiere können diese Belastung des Darms lange ausbalancieren, werden sie aber krank, bricht die Parasitose aus. Die folgenden Durchfälle, Blähungen und die Dehydrierung lassen Rap Zap das Licht ausgehen.

Magen/ Darmkrankheiten sind Todesursache Nr. eins bei Kaninchen und könnten doch ganz leicht durch Vorsorge und die richtige Fütterung vermieden werden.

Was mache ich jetzt also? Ganz einfach, du machst eine Kotprobe. Dafür sammelst du von allen Kaninchen, die miteinander Kontakt haben, an drei verschiedenen Tagen von verschieden Tagen Köttelchen ein. Warum von allen Kaninchen? Nun, was einer hat, haben alle anderen auch.
10- 20 Stück sind völlig ausreichend.
Die gibst du dann beschriftet in einer Plastiktüte beim Tierarzt ab und bittest um eine Untersuchung auf Parasiten.
Das Ergebnis dauert selten länger als 1-3 Tage und kostet je nach Region zwischen 10 und 20 €uro. Die Medikamente kosten keine 5€. Die Behandlung dauert 10 Tage und lohnt sich definitiv.

“Woher weiß ich, ob mein Kaninchen krank ist?” (Laura D.)

Kaninchen verstecken sehr lange, das sie krank sind, wenn sie dann Anzeichen zeigen, ist es oft schon zu spät. Im Gesundheitscheck (klick hier) zeige ich, worauf man achten muss, wenn man sicher sein möchte, dass die Kaninchen gesund bleiben.

 

YouTube und Video Fragen

“Warum machst du Videos?” (Janine Q.)

Oh, zum einen, weil es mir Spaß macht, zum anderen, weil mir das Thema wichtig ist. Ich versuche so meinen Teil zum Tierschutz beizutragen.

“Ist das Video mit der Katze im Käfig ernst gemeint?”

Das Video ist natürlich ernst gemeint, aber natürlich lebt mein Kater nicht in einem Käfig. Er war nur für die Dauer des Drehs eingesperrt. Er sollte nur verdeutlichen, dass es genauso schlimm ist, ein Kaninchen einzusperren, wie eine Katze.

Die Käfigkatze

 

Organisatorisches

Ich möchte nicht mehr im Newsletter gelistet sein. Wie geht das?

Ganz einfach, du klickst auf diesen Link: Austragen

und schon wirst du aus der Liste enfernt.

Share Button