Draw My Life - Fine

Fine

Fine (siehe Video unten) ist ein weißes Widder Weibchen mit stahlblauen Augen und mit Rex ähnlichem Fell. Allerdings ist sie kein Rexkaninchen, dafür fehlen andere Merkmale der Rasse. Sie ist wahrscheinlich im November 2012 geboren, genau weiß ich das leider nicht. Sie wurde zu Weihnachten verschenkt, an eine Frau, die darauf nicht vorbereitet war. Die nette Dame hat dann schnell eingesehen, dass sie Fine kein artgerechtes Zuhause bieten kann und hat sie mir gerne gegeben.

Fine auf dem Dach

Ich denke, dass Fine groß wird (2,5 -3kg), denn sie hat jetzt bereits die Körpergröße der Zwerge erreicht (Stand April 2012). Beim Kauf im Gartencenter war sie extrem klein, älter als 5-6 Wochen wird sie nicht gewesen sein. Außerdem wurde sie als Männchen verkauft.

Fine ist seit Februar bei mir und wurde Anfang März in die 4er Gruppe integriert. Sie musste als Neuling sehr viel einstecken und einige Verletzungen davon tragen. Trotzdem ließ sie sich nicht entmutigen und ist jetzt (nach 7 Wochen) ein vollwertiges Gruppenmitglied, allerdings die letzte in der Rangfolge. Vielleicht ändert sich das aber noch, wenn sie pubertiert.

Fines bester Freund ist Maxi, er mochte sie von Anfang an und hat sie einfach akzeptiert. Die anderen sind ihr noch nicht so geheuer, aber wenigstens muss sie nicht mehr ständig vor ihnen davon laufen. Fine ist, ähnlich wie Maxi, sehr verfressen. Sie isst den ganzen Tag. Es ist selten, dass ich ins Gehege gehe und sie nicht am Futterplatz sitzt. Sie checkt auch sofort ab, ob ich Kerne oder Möhren dabei habe und will sofort etwas haben.

Fine ist eine mutige kleine Lady, sie ist immer vorne mit dabei und lässt sich nicht einschüchtern. Wird sie verjagt, kommt sie nach 30 Sekunden wieder aus ihrem Versteck. Charakterlich schätze ich sie ähnlich wie Maxi ein. Immer relaxt, obwohl sie eine höhere Grundspannung hat und auch um einiges schneller und wendiger ist.

Fine größtes Problem ist Irmchen, denn Irmchen mag Fine (noch) nicht. Irmchen verjagt Fine wo sie nur kann und hat sie anfangs oft gebissen (im Rahmen der Vergesellschaftung normal). Jetzt beißt sie zwar nicht mehr, aber sie lässt sie nicht in Ruhe. Da Fine aber Fine ist, kommt sie schnell wieder auf ihren Platz zurück.

Fine ist sehr zutraulich und hört auf ihren Namen, wenn ich sie rufe. Ich habe vor zukünftig mit ihr Klickertraining zu machen, um sie ein wenig zu fördern. Vielleicht gibt es davon bald auch das ein oder andere Video.

Hier stellt Fine sich selbst noch etwas ausführlicher vor:

Du willst Fine noch besser kennen lernen?

Viel Spaß beim Zusehen!

Sarah